Mia Goller begrüßt ihre erste Besucher*innengruppe im Bayerischen Landtag. Die Besucher*innen aus ihrem Heimatdorf Diepoltskirchen erhielten einen besonderen Einblick in ihrer Arbeit als Abgeordnete.

MdL Goller begrüßt erste Besucher*innengruppe im Bayerischen Landtag

Fotocredit: privat

Die erste Besuchergruppe der Landtagsabgeordneten Mia Goller kam aus ihrem Heimatdorf Diepoltskirchen. Rund 50 Menschen des Frauenkreises Diepoltskirchen und dem Glöckerlverein besuchten die Landtagsabgeordnete Mia Goller im Bayerischen Landtag und konnten einen besonderen Einblick in die Arbeit der Abgeordneten erhalten.

Gleich nach der Ankunft im Maximilianeum wurde die Gruppe durch einen kurzen Film über die Geschichte des Hauses, sowie die parlamentarische Arbeit informiert. In einer anschließenden gemeinsamen Hausführung mit MdL Mia Goller staunte die Mitarbeiterin des Landtagsamtes, als sie von der Gruppe erfuhr, dass die Holzarbeiten im Plenarsaal durch die Firma Lindner aus Arnstorf durchgeführt wurden. „Da sieht man mal, dass ohne Niederbayern auch im Landtag nichts geht. Deshalb fühl ich mich hier so wohl.“, scherzte MdL Mia Goller.

Goller berichtete den Besucherinnen und Besuchern über ihre umfänglichen Aufgaben als Abgeordnete für den Landkreis Rottal-Inn und ihre Arbeit als Sprecherin der Grünen Fraktion für Landwirtschaft und Forst. Im gemeinsamen Gespräch bestand die Möglichkeit für Fragen und Anregungen. Zum Tagesabschluss fuhr Goller mit den Gästen nach Erding zum gemeinsamen Abendessen. Während die Gruppe mit dem Bus zurück nach Hause fuhr, ging es für die Abgeordnete per S-Bahn in die Landeshauptstadt, da am nächsten Tag ein voller Terminkalender auf sie wartete.